Ubi Caritas – Wo Liebe ist!

Am 08.04. und 09.04.2017 gab der junge Kammerchor Mainz ein Passionskonzert mit dem Titel „Ubi Caritas – Wo Liebe ist“. Das Programm beinhaltete drei ganz verschiedene Vertonungen des Textes „Ubi Caritas“, von Ola Gjeilo, Maurice Duruflé und zuletzt Audrey Snyder. Außerdem wurden Choräle von J. S. Bach und das Agnus Dei von Samuel Barber aufgeführt . Zum Abschluss erklang das Abendlied von Josef Rheinberger.

Der Chor bedankt sich ganz herzlich bei Marta Chorzynska für die engagierte musikalische Leitung, bei Makoto Mikawa für die einfühlsame Begleitung an Orgel und Klavier sowie last but not least dem neu gewählten Vorstand Dr. Max-Wilhelm Bruker (1. Vorsitzender), Natalie Doğancan (2. Vorsitzende) und Marie-Christine Schwarzkopf (Schatzmeisterin) für die gelungene Organisation des Projektes.

Trotz des guten Spazierwetters fanden insgesamt etwa 100 Besucher den Weg in die Altmünsterkirche Mainz und in die Evangelische Kirche in Guntersblum und ließen den Abend nach den Konzerten bei Sekt und frischem selbstgemachten Spundekäs mit Brezelchen in gut gelaunter Atmosphäre ausklingen.

Der Chor bedankt sich außerdem bei den Pfarrern Hendrik Maskus und Johannes Hoffmann, in deren Gemeinden der junge Kammerchor immer wieder gerne konzertiert.

Passionskonzert Ubi Caritas

Nach erfolgreichen Wochen des Probens ist endlich das Konzertwochenende da. Ein tolles Programm steht und die Konzerte können kommen.

Heute freuen wir uns über Besucher in der Altmünsterkirche in Mainz und morgen in der evangelischen Kirche in Guntersblum. Beide Konzerte finden um 18 Uhr statt.

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen.

Ubi Caritas – Wo Liebe ist!

Unser nächste Konzert steht an:

08.04.2017 – Altmünsterkirche Mainz – 18 Uhr

und

09.04.2017 – ev. Kirche Guntersblum – 18 Uhr

Unter der Thematik der Passionszeit und dem Thema Ubi Caritas – Wo Liebe ist! singen wir an diesen Abenden unter der Leitung von Marta Chorzynska und mit der musikalischen Begleitung von Makoto Mikawa.

Die Besucher dürfen sich durch mehrere Stücke hinweg mitnehmen lassen in verschiedene Stimmungen und Epochen und einen musikalischen Abend mit uns erleben.

Wir freuen uns auf jeden einzelnen Interessierten und laden alle ganz herzlich zu diesem Passionskonzert ein.

 

 

 

Neuer Vorstand

Bei der gestrigen ordentlichen Mitgliederversammlung hat der jKC einen neuen Vorstand gewählt. Der jKC wird nun durch Max Bruker (1. Vorsitzender), Natalie Doğancan (2. Vorsitzende) und Marie-Christine Schwarzkopf (Schatzmeisterin) vertreten.

Frohe Weihnachten!

Heute findet die letzte Probe im Jahr 2016 statt – die Vorbereitungen für das angedachte Passionsprogramm sind aber bereits im vollen Gange.

Im Anschluss daran feiert der jKC Jahresabschluss, Weihnachten, alberne Wichtelgeschenke und ein Hoch auf Glühwein.

Die nächste reguläre Probe findet dann zur gewohnten Zeit am 8. Januar 2017 statt.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Und hier gibt es einige Bilder von der Weihnachtsfeier 🙂

Preisverleihung

Zur Preisverleihung des Deutschen Kinderschutzpreises, der 2016 an den Verein Flüsterpost e.V. ging, durfte der jKC einen musikalischen Beitrag leisten. Gemeinsam mit Mitarbeitern, Kindern und Jugendlichen kam das Flüsterpostlied (arrangiert von Fabian Kelly) zur Uraufführung. Unter der Leitung von Marta Chorzynska und mit Makoto Mikawa am ePiano wurde die Arbeit des Vereins musikalisch präsentiert.

http://www.kinderschutzbund-rlp.de/aktuell/kinderschutzpreis-2016/

Vielen Dank

Nach zwei schönen Konzerten ist es an der Zeit, sich zu bedanken: vielen Dank:

  • plakat_webversionan alle aus dem Chor und außerhalb des Chors, die zum Gelingen beigetragen haben, mit Flyern, Plakaten, diversen Schuftereien beim Konzert,
  • an das Caritas-Zentrum Delbrêl, wo wir nicht nur proben dürfen sondern uns auch sehr wohl fühlen,
  • an Makoto Mikawa für seinen tollen Einsatz in Proben und im Konzert
  • an Marta Chorzynska für Ihre unnachahmliche Energie und Musikalität
  • an die Pauluskirche und Emmauskirche für die schönen Konzerträume – gerne kommen wir wieder sowie
  • an die Besucher, die nicht zuletzt durch ihre Spenden solche Konzerte möglich machen.