Mitgliederversammlung

Da am kommenden Sonntag, dem 28.1., nachmittags unsere Mitgliederversammlung stattfinden wird, kann man je nach Länge der Veranstaltung noch nicht wissen, ob danach eine reguläre Probe möglich ist. Wer vorhat, bei uns reinzuschauen, sollte sich das sicherheitshalber erst für den darauffolgenden Sonntag, den 4.2., vornehmen.

Konzertbilder

Während wir fleißig für das nächste Konzert proben und ein tolles Programm zusammen stellen, erreichen uns noch Bilder von unserem April-Konzert, in welchem wir zu dem Motto „Ubi Caritas – Wo Liebe ist“ gesungen haben.

Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten und vielleicht wecken wir damit auch die Neugierde auf das nächste Konzert. Ihr könnt euch darauf freuen!

  

  

Gemeindefest in St. Bonifaz

Am Sonntag, dem 11. Juni, findet an der Bonifaziuskirche das Gemeindefest der dortigen Gemeinde statt, wo der jKC zu Gast sein und sich auch musikalisch betätigen wird. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns auf viele bekannte Gesichter!

Außerdem ist unsere nächste Probe (nach heute) nicht am Pfingstsonntag, sondern am Pfingstmontag, dem 5. Juni, zur gewohnten Zeit.

Ubi Caritas – Wo Liebe ist!

Am 08.04. und 09.04.2017 gab der junge Kammerchor Mainz ein Passionskonzert mit dem Titel „Ubi Caritas – Wo Liebe ist“. Das Programm beinhaltete drei ganz verschiedene Vertonungen des Textes „Ubi Caritas“, von Ola Gjeilo, Maurice Duruflé und zuletzt Audrey Snyder. Außerdem wurden Choräle von J. S. Bach und das Agnus Dei von Samuel Barber aufgeführt . Zum Abschluss erklang das Abendlied von Josef Rheinberger.

Der Chor bedankt sich ganz herzlich bei Marta Chorzynska für die engagierte musikalische Leitung, bei Makoto Mikawa für die einfühlsame Begleitung an Orgel und Klavier sowie last but not least dem neu gewählten Vorstand Dr. Max-Wilhelm Bruker (1. Vorsitzender), Natalie Doğancan (2. Vorsitzende) und Marie-Christine Schwarzkopf (Schatzmeisterin) für die gelungene Organisation des Projektes.

Trotz des guten Spazierwetters fanden insgesamt etwa 100 Besucher den Weg in die Altmünsterkirche Mainz und in die Evangelische Kirche in Guntersblum und ließen den Abend nach den Konzerten bei Sekt und frischem selbstgemachten Spundekäs mit Brezelchen in gut gelaunter Atmosphäre ausklingen.

Der Chor bedankt sich außerdem bei den Pfarrern Hendrik Maskus und Johannes Hoffmann, in deren Gemeinden der junge Kammerchor immer wieder gerne konzertiert.